Close

18/03/2018

Kosenlose Kreditkarte für den Auslandsurlaub (N26 Bank)

Viele besitzen heute eine Kreditkarte. Was aber die wenigsten wissen, dass bei den meisten Banken zusätzliche Gebühren für nicht Euro Zahlungen erhoben werden (meist 1%-3% vom Betrag). Bei vielen Zahlungen mit der Karte, kann dann schon eine gute Summe zusammenkommen. Darum kann ich euch eine gute Alternative zur heimischen Bank empfehlen und diese ist sogar kostenlos. 

Die Alternative ist ein kostenloses Konto bei N26, was eine stylische Debit-Kreditkarte (MasterCard) und eine Maestro Karte beinhaltet. Bei N26 zahlt man nicht wie bei anderen Banken Auslandsgebühren, dass heißt es fallen keine Gebühren bei MasterCard Zahlungen an. Weltweit, ob USA, Mexico, Russland oder Japan an. Somit muss man nicht viel Bargeld mitnehmen und kann leicht per Karte zahlen. Zahlungslimits & sperren der Karte kann per App durchgeführt werden. Das Konto ist komplett Online, so spart man sich viel Zeit und Geld.

Habe euch mal alle Infos zusammenfasst:

✅ Keine Monatlichen Gebühren & als Girokonto nutzbar

✅ Kostenfreie Debit MasterCard & Maestro Card (Bei Debit wird das Geld direkt vom Konto abgebucht = besserer Überblick)

✅ Push-Benachrichtigung bei Zahlung mit der Karte

✅ Weltweite Zahlungen ohne Gebühren (Für MasterCard & Maestro)

✅ Abhebungen im Ausland (nicht EURO-Zone) mit nur 1,7% Gebühren

✅ Konto schnell eröffnet und komplett Online

 

Meine Erfahrung mit N26 im Ausland 

Ich kann aus eigener Erfahrung die N26 Kreditkarte für Auslandsreisen weltweit empfehlen. Mit dem N26 habe ich mehr als 30€ in den USA, Großbritannien & Kroatien an Gebühren gespart. Zudem wird das Geld direkt vom Konto abgezogen, so habe ich einen guten Überblick über die Ausgaben gehabt. 

 

Erfahr mehr über N26 in meinem USA Blog Bericht: Erfahrungsbericht: Zahlen mit der N26 MasterCard in den USA

3 Comments on “Kosenlose Kreditkarte für den Auslandsurlaub (N26 Bank)

[…] Kosenlose Kreditkarte für den Auslandsurlaub (N26 Bank) […]

Antworten
HBR Muench
20/06/2018 um 9:09 am

Viele, auch deutsche Banken, bieten eine Mastercard zu diesen Konditionen an. Wo ist da der Vorteil bei N26? (siehe Gebühren für Auslandseinsatz nicht günstige 1,7%)
Die Advanzia-Bank erhebt keine Gebühren für den Auslandseinsatz – weltweit.
Vorsicht: Man sollte die Rechnung jeden Monat zügig bezahlen. Die Bank erhebt bei Umsätzen ca. 20 Tage nach Rechnungstellung horrende Kredit-Zinsen.
Dafür ist die Karte sehr unbürokratisch zu bekommen.

Antworten
Fabian
20/06/2018 um 9:35 pm

Ja, es gibt noch andere Banken, die ähnliche Konditionen anbieten. Die erwähnten 1,7% beziehen sich nur auf Abhebungen in nicht Euro-Währungen, Einkäufe werden ohne Gebühren berechnet (Weltweit, in jeder Währung). Die Advanzia verlangt im Vergleich 1,73% bei Abhebungen (Gebührenfrei Mastercard GOLD). Bei N26 werden die Umsätze direkt abgezogen, nicht gesammelt. Der Kunde liegt nicht in der Gefahr horrende Kredit-Zinsen zu zahlen, da es sich um eine DEBIT Card handelt und nicht um eine Credit-Card (Die Bank geht in Vorkasse). Alternativ zur Advanzia-Bank gibt es auch die Santander 1 plus Visa Card. Jede Bank bietet ja ihre Vor- und Nachteile. Grüße v. Fabian

Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere